Bezirkegruene.at
Navigation:
am 20. März

Umgehung des Naturschutzes bei der Erstellung des Linzer Grünflächenplans

Eva Schobesberger - Zahlreiche Einschnitte beim Stadtgrün soll die Neuauflage des Grünflächenplanes bringen. Besonders befremdlich ist, dass die Erstellung des Planes gemacht werden sollte, ohne dabei die Naturschutzabteilung einzubinden, obwohl der aktuelle Entwurf deutliche Verschlechterungen zeigt. Um das Versäumnis auszugleichen, habe ich nun eine Stellungnahme in Auftrag gegeben.

Eine deutliche Reduzierung des Durchgrünungsgrades in Baugebieten, die Erlaubnis, erhaltungswürdige Bäume zu fällen, die Streichung von Ausgleichsmaßnahmen, wenn Bäume gefällt werden: das sind nur drei der Verschlechterungen, die der neue Grünflächenplan bringen soll. Während in anderen Städten darauf geachtet wird, Strategien zum Ausbau der Grünanlagen zu entwickeln, soll bei uns das Gegenteil passieren. Der aktuelle Entwurf in der nun vorliegenden Form ist insofern unverständlich, da im Vergleich zur Version von 2016 zahlreiche Verschlechterungen hinzugekommen sind. Dass die Expertise der Naturschutzabteilung nicht eingeholt worden ist, ist umso bedenklicher.  

Natürliche Schattenspender und Klimaanlagen 

Dabei zeigt sich an vielen Beispielen, wie wichtig Grünräume in einer Stadt sind. So fungieren Grünanlagen nicht nur als Schattenspender, sie wirken außerdem als natürliche Klimaanlagen sowie Luftfilter und spielen daher eine wichtige Rolle für die Lebensqualität und Gesundheit der BürgerInnen. So bringt alleine ein Baum für seine Umgebung eine Temperaturreduktion von bis zu drei Grad Celsius. 

Trotz dieser Fakten fehlt nach wie vor ein klares Bekenntnis zu einer qualitätsvollen Durchgrünung in unserer Stadt. Im Gegenteil: Wird der Grünflächenplan tatsächlich so umgesetzt, gibt es weniger Handhabe, das Fällen von Bäumen zu stoppen. Gerade angesichts der immer heißer werdenden Sommer braucht es genügend Grün- und Parkanlagen, Dachbegrünungen sowie den Schutz grüner Innenhöfe und keine Reduktion von Grünflächen.


Jetzt spenden!