Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. Juni

Ostumfahrung: Keine weitere Autobahn, solange wichtige Öffi-Projekte nicht auf Schiene sind

Ursula Roschger - Der Widerstand gegen eine Autobahnschneise mitten durch Ebelsberg wächst immer weiter. So haben sich verschiedene BürgerInnen-Initiativen und politische Parteien – darunter auch die Grünen Linz – zur Plattform „Kein Transit-Verkehr in Linz!“ zusammengeschlossen.

Mit der sogenannten Ostumfahrung, die nichts Anderes als eine Autobahn mitten durch die Stadt ist, wird nur noch mehr Verkehr durch Linz geschleust und die Luftsituation verschärft. Die Leidtragenden von solchen Steinzeitprojekten sind wir alle. Unsere Gesundheit und unsere Lebensqualität stehen auf dem Spiel, wenn immer mehr Abgase in die Luft steigen. 

Deshalb kommt es nicht in Frage, ein weiteres Autobahnprojekt – egal ob die Trasse durch Linz oder durch eine andere Gemeine führt – zu betonieren, wenn gleichzeitig bei jedem wichtigen Projekt für den öffentlichen Verkehr Stillstand herrscht. Egal ob 2. Schienenachse oder der Ausbau der Summerauer Bahn – viele wichtige Vorhaben zur Beschleunigung der Öffis sind bis jetzt nicht einmal ansatzweise auf Schiene. Hier muss endlich in zukunftsfähige Verkehrslösungen investiert und die vorhandenen Pläne rasch in die Tat umgesetzt werden. 

Deshalb:


Jetzt hier unterschreiben

damit Linz nicht noch mehr zur Transit-Stadt wird! 



Jetzt spenden!