Bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. November 2019

Ice-Magic-Ausstellung im Volksgarten gefährdet Grünfläche

Eva Schobesberger - Anstatt den Volksgarten zu schützen, ist genehmigt worden, Teile des größten Innenstadtparks erneut monatelang durch die Ice-Magic-Ausstellung zu blockieren und die Grünfläche damit zu schädigen. Dessen nicht genug, wird zusätzlich noch ein Frei-Eislaufplatz aufgebaut.

Wir haben in Linz genügend versiegelte Flächen wie das Urfahraner Jahrmarktgelände, die sich für so ein Spektakel viel besser eignen. Den Volksgarten zu vereinnahmen und dabei Naturdenkmäler wie eine wertvolle Platane zu gefährden, ist deshalb absolut unnötig und kontraproduktiv. Hier würde ich mir vom Bürgermeister wünschen, dass er für solche Vorhaben keine Grundeigentümerzustimmung erteilt​​. 

Seit Wochen sind Teile des Volksgartens nur erschwert passierbar, da bereits die Aufbauarbeiten für die Ice-Magic-Halle in vollem Gang sind. Bis 23. Februar wird das Gebäude mitten im Park stehen. Dadurch wird die Grünfläche in Mitleidenschaft gezogen, es kommt durch die Halle zu einem Absterben des Rasenbewuchses und die Qualität der ohnehin beeinträchtigten Grünfläche wird somit deutlich gemindert. 

Obwohl Fachleute Bedenken haben und die Gesundheit des Parks gefährdet sehen, wird genehmigt, dass der Volksgarten monatelang zweckentfremdet wird. Auf dem Urfahraner Jahrmarktgelände wäre genügend Platz für Eiskulpturen und einen Eislaufplatz, ohne dass eine Grünfläche beeinträchtigt wird​​.

Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!