Bezirkegruene.at
Navigation:
Dienstag

Grüne wollen Kreuzfahrttourismus in Linz mit Gemeinderatsantrag in geregelte Bahnen lenken

Bernhard Seeber - Hohe Wellen schlagen die Kreuzfahrtschiffe derzeit nicht nur auf der Donau, sondern auch in der Linzer Stadtpolitik. Um das Chaos rund um die Anlegestellen in geregelte Bahnen zu lenken, beantragen die Grünen in der kommenden Gemeinderatssitzung ein Maßnahmenpaket, um qualitätsvollen Tourismus in unserer Stadt weiterhin sicherzustellen.

Die Probleme sind seit Jahren bekannt, passiert ist bis jetzt nichts: So müssen Schiffe, die in Linz anlegen nach wie vor den Motor laufen lassen, um die Stromversorgung zu gewährleisten. Sogenannte Landstromanschlüsse fehlen weiterhin. Dazu kommen der Müll, den Kreuzfahrtunternehmen oft bergeweise auf die Donaulände werfen, sowie der Busverkehr, der im Bereich der Schiffe ein das Naherholungsgebiet beeinträchtigendes Ausmaß angenommen hat.  

Eines ist klar: Wer den Handlungsbedarf noch immer nicht erkennt, ist auf dem falschen Dampfer. Die für Wirtschaft, Infrastruktur und Tourismus zuständigen Stadtregierungsmitglieder müssen sich an einen Tisch setzen und Maßnahmen erarbeiten, wie man das Schiffsaufkommen samt allen Begleiterscheinungen ohne massive Beeinträchtigungen für Mensch und Natur regelt. Ich erwarte mir, dass so schnell als möglich Sofortmaßnahmen umgesetzt werden.

Stadt muss bei Regelung des Kreuzfahrtverkehrs aktiv eingreifen 

Dringend notwendig sind vor allem die Elektrifizierung der Anlegestellen – die die Grünen bereits 2017 vergeblich im Gemeinderat gefordert haben – sowie eine Prüfung, ob nicht weitere bestehende Anlegestellen außerhalb der Stadt genutzt werden können, um zu einer Entspannung der An- und Ablegesituation vor dem Lentos beizutragen. Tatsache ist, dass die Steigerungsraten bei der Schifffahrt nach wie vor im zweistelligen Bereich liegen. Umso wichtiger ist, dass die Stadt bei der Regelung des Kreuzfahrtverkehrs aktiv eingreift und nicht länger Passagier ist.



Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!