Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juni

15.000er Marke bei Umwelttickets geknackt: Zahl der Öffi-Jahreskarten hat sich fast verdreifacht

Eva Schobesberger - Das Umweltticket ist eine Erfolgsgeschichte. So ist vor kurzem die Marke von 15.000 vergünstigten Öffi-JahreskartenbesitzerInnen erreicht worden. Zum Vergleich: Vor Einführung des Umwelttickets im Juli 2013 waren noch 5413 LinzerInnen im Besitz einer Jahreskarte für Bus und Straßenbahn gewesen.

Dass sich die Zahl der Jahrestickets beinahe verdreifacht hat, freut mich ungemein und zeigt, dass die Menschen zum Umstieg auf Straßenbahn und Bus bereit sind, wenn das Angebot attraktiv ist. Um den Preis von 285 Euro im Jahr können alle, die in Linz ihren Hauptwohnsitz haben, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Stadt fahren. Das ist nicht einmal ein Euro pro Tag für Fahrten mit Bus und Bim. Zum Vergleich: Regulär beträgt der Preis für die Jahreskarte der Linz Linien aktuell 455 Euro. 

Dank des attraktiven Angebotes sparen die LinzerInnen nicht nur 170 Euro, sie leisten auch einen unschätzbaren Beitrag für die Luft und unsere Gesundheit, in dem sie mehr mit den Öffis und nicht täglich mit dem Pkw fahren.

Zukunft liegt im Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Gleichzeitig beweist die ungebrochene Nachfrage nach dem vergünstigten Jahresticket, dass die Zukunft im Ausbau und in der Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs liegt. Es müssen deshalb dringend die Weichen gestellt werden, um die Öffis in- und außerhalb der Stadt noch mehr zu beschleunigen. Die ständigen Verzögerungen bei sämtlichen wichtigen öffentlichen Verkehrsvorhaben wie etwa der 2. Schienenachse sind nicht akzeptabel. Hier muss endlich Fahrt aufgenommen werden. Schließlich profitieren sowohl die LinzerInnen als auch die Umwelt von schnellen, sauberen und günstigen öffentlichen Verkehrsmitteln​.


Wir brauchen Dich! - Jetzt Mitglied werden!