Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Februar

Geben wir das Jahrmarktgelände den Menschen zurück: Ideen der BürgerInnen in weitere Planungen einbinden

Ursula Roschger - Noch bis kommenden Donnerstag können die BürgerInnen auf der Online-Plattform „www.meinlinz.at“ Ideen für die Gestaltung des Urfahraner Jahrmarktgeländes einbringen. Dass das Interesse an einer aktiven Beteiligung groß ist, zeigen die mehr als 100 Vorschläge, die bis jetzt gemacht worden sind.

Umso wichtiger ist es daher, sich mit den Ideen ernsthaft auseinanderzusetzen, sie auf Umsetzbarkeit zu prüfen und nicht in der Schublade verschwinden zu lassen. So unterschiedlich die verschiedenen Ideen auf den ersten Blick auch sein mögen, eines haben die meisten Anregungen gemeinsam: das Jahrmarktgelände soll zu einem Ort der Entspannung, der sportlichen Aktivitäten und des Miteinanders werden. 

Dass in dem 36.500 Quadratmeter großen Gelände viel Potential steckt, um unsere Stadt näher an die Donau zu rücken, ist unbestritten. Nachdem die Stadt unseren Vorschlag, die BürgerInnen einzubeziehen aufgegriffen hat, ist es jetzt Zeit, den nächsten Schritt zur weiteren Entwicklung des Areals zu gehen und machbare Ideen auch umzusetzen. Wünschenswert wäre, dass sich die Menschen möglichst schon diesen Sommer über erste Nutzungsmöglichkeiten freuen können.       

Geplant ist, dass eine Jury die besten Vorschläge auswählt und dass ein Abschlussbericht erstellt wird. Manches lässt sich aufgrund der Lage des Jahrmarktgeländes im Hochwassergebiet vielleicht nicht umsetzen. Die BürgerInnen, die sich die Mühe gemacht haben, Vorschläge zu posten, haben sich aber auf alle Fälle eine umfassende Prüfung ihrer Ideen verdient.

Mit der künftigen Nutzung des Areals haben sich auch die Grünen Linz in den vergangenen Monaten auseinandergesetzt und die Linzer Künstlerin Katja Seifert mit einer Illustration beauftragt, wie die Fläche künftig gestaltet werden könnte. Mit unserer Zeichnung wollen wir Lust auf eine gemeinsame Entwicklung der Fläche machen und einen Beitrag leisten, um das Jahrmarktgelände den Menschen zurückzugeben.


Jetzt spenden!