Bezirkegruene.at
Navigation:
am 30. März

Grüner Erfolg: Gemeinderat beschloss Sitzmöbel für den öffentlichen Raum

Sophia Hochedlinger - Einstimmig beschlossen hat der Gemeinderat unsere Initiative für gemütliche Sitzmöbel im öffentlichen Raum. Geeignete Orten dafür wären unter anderem der Pfarrplatz und die Altstadt.

Vor allem auf dem Pfarrplatz würden sich mobile Sitzgelegenheiten anbieten.

Wie es gelingen kann, den öffentlichen Raum aufzuwerten, hat die Stadt Wien vorgezeigt. Unter dem Spitznamen „Enzis“ laden im Museumsquartier Sitzmöbel die Bevölkerung zum gemütlichen Verweilen ein. Das dortige Angebot erfreut sich großer Beliebtheit. Vor allem für junge Menschen ist es wichtig, Räume zu haben, in denen sie sich ohne Konsumzwang aufhalten können. Auch für jene BürgerInnen, die keinen eigenen Garten haben, trägt ein belebter und nutzbarer öffentlicher Raum zur Lebensqualität bei. Für Linz hätte es einen besonderen Reiz, wenn die Studierenden der Kunstuniversität Linz-spezifische Bänke und Sessel für den urbanen Raum gestalten würden.

Als erster Standort für eine Umsetzung eignet sich der Pfarrplatz besonders gut. Schließlich finden sich hier schon viele belebte Orte. Neben einigen Cafés und der Kunstuniversität ist auch die Kulturinitiative ‚RAUMSCHIFF’ auf dem Areal zu Hause. Ein weiterer Vorteil ist die zentrale Lage des Pfarrplatzes. Anbieten würden sich Sitzmöbel im öffentlichen Raum auch in der Linzer Altstadt. Hier bemüht sich der Verein ‚Altstadt neu’ auf verschiedenen Ebenen um eine Aufwertung. Sitzgelegenheiten würden sich deshalb auch hier gut anbieten. 

Mach die Welt grüner - Mitglied werden