Bezirkegruene.at
Navigation:
am 7. August

Linzer Radwege sicherer machen: Ein- und Ausfahrten gehören besser markiert

Klaus Grininger, Sophia Hochedlinger, Sebastian Weber - Was haben Tankstellen, Supermärkte etc. oftmals gemeinsam? Nicht markierte Ein- und Ausfahrten, die über Radwege führen! Da der FPÖ-Verkehrsstadtrat unsere Bemühungen zur Verbesserung dieser Situation ablehnt und es somit immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt, haben wir die Initiative ergriffen und eine Ausfahrt entsprechend markiert.

Linzer Radwege sicherer machen

Verbesserung für RadfahrerInnen gefordert: Viele Ausfahrten von Supermärkten, Tankstellen etc., die über Radwege führen, sind nicht markiert. Um die Situation zu verbessern, haben wir die Initiative ergriffen!

Video auf Youtube

Regelmäßig haben wir konkrete Gefahrenstellen​ aufgezeigt und uns im Ausschuss für bessere Radwege-Markierungen bei Ausfahrten eingesetzt. Leider vergebens, da FPÖ-Stadtrat Markus Hein unserem Wunsch aus Kostengründen immer eine Absage erteilt hat. Das Argument, dass es für mehr Sicherheit für RadfahrerInnen zu wenig Geld gibt, ist wenig glaubwürdig. Schließlich hat Hein im vergangenen Jahr rund 100.000 Euro seines Budgets für Rad- und Wanderwege nicht ausgegeben. Geld für diese wichtige Maßnahme wäre also vorhanden, es scheint als ob es alleine am politischen Willen fehlt. 

Um auf das Problem aufmerksam zu machen und ein Umdenken herbeizuführen, haben wir in Urfahr eine Ausfahrt, die über einen Radweg führt, entsprechend markiert. Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, damit diese Gefahrenstelle entsprechend gekennzeichnet werden.      

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.