Bezirkegruene.at
Navigation:
am 12. Oktober

Rabattaktion für Frauen am Equal Pay Day: „Finanzielle Gleichstellung muss Realität werden“

Eva Schobesberger - Um auf die Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen aufmerksam zu machen, veranstaltet das städtische Frauenbüro am morgigen Equal Pay Day (Freitag, 13. Oktober) eine spezielle Rabattaktion. Dabei gewähren 28 Linzer Einrichtungen und Betriebe Frauen Vergünstigungen. Ziel der Aktion ist es, auf Einkommensungerechtigkeit aufmerksam zu machen und die BürgerInnen zu sensibilisieren.

Dass die Gleichstellung von Frauen und Männern nach wie vor nicht Realität ist, zeigt der Equal Pay Day. Statistisch gesehen erreichen die LinzerInnen morgen ihr Jahreseinkommen und arbeiten im Vergleich zu Männern bis Jahresende ohne Bezahlung und somit 80 Tage „gratis“. Die finanzielle Gleichstellung von Frauen muss zur Selbstverständlichkeit werden. Dafür setzen wir uns nicht nur am morgigen Equal Pay Day, sondern das gesamte Jahr über mit frauenpolitischen Aktionen ein.

Einen wichtigen Teil der Bemühungen, damit die Einkommensunterschiede zwischen den Geschlechtern endlich der Vergangenheit angehören, bildet die Initiative „Warum nicht gleich? Gleiche Bezahlung!“. In deren Rahmen findet auch die morgige Rabattaktion statt. Dabei nehmen Linzer Geschäfte und Betriebe aus den verschiedensten Bereichen teil – angefangen von den städtischen Museen über den Lebensmittel- und Textilhandel bis hin zu Gastronomiebetrieben. 

Ich freue mich, dass wir für unsere Aktion wieder so viele PartnerInnen gewinnen konnten und gemeinsam ein deutliches Zeichen setzen, damit die Ungleichbehandlung bei der Bezahlung ein rasches Ende findet und bedanke mich auch für den engagierten Einsatz des Frauenbüros.   

Details zu den städtischen Aktionen rund um den Equal Pay Day sind unter https://www.linz.at/images/Folder_EqualPayDay.pdf abrufbar. ​



Jetzt spenden!