Bezirkegruene.at
Navigation:
am 28. June 2013

Linz hat die Frauen im Blick!

Eva Schobesberger - Seit 2009 gibt es in Linz ein eigenes Frauenressort. Seither hat sich viel getan.

erstes frauenprogramm für linz: 

Mit Eva Schobesberger gibt es in Linz seit 2009 erstmals ein eigenes politisches Ressort für Frauen. Als ersten Schritt und als Basis für konkrete Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern hat Frauenstadträtin Eva Schobesberger den Frauenbericht der Stadt Linz in Auftrag gegeben. Basierend auf dem „Ersten Frauenbericht der Stadt Linz“ wurde im März 2015 das Frauenprogramm der Stadt Linz im Gemeinderat beschlossen. Dabei waren die Stadtbewohnerinnen aufgerufen, aktiv an der Entwicklung des Frauenprogramms der Stadt Linz mitzuarbeiten. Das Experiment zeigte Erfolg, denn zu den fünf Workshops in verschiedenen Linzer Stadtteilen kamen über 120 interessierte Frauen.

Koppelung Auftragsvergabe an Frauenförderung

2013 wurde auf Initiative der Frauenstadträtin die Koppelung von öffentlichen Auftragsvergaben an Frauenförderungs-Maßnahmen beschlossen.Damit werden Unternehmen direkt in die Verantwortung genommen, sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern einzusetzen. Unternehmen erklären bereits mit der Angebotslegung beziehungsweise Preisauskunft, im Falle des Zuschlags für öffentliche Auftrage, innerbetriebliche Gleichstellungsmaßnahmen (Frauenförderung bei Einstellung und Aufstieg, Frauenförderung bei Qualifizierung, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Frauen und Männer, Strukturelle Maßnahmen) durch- bzw. weiterzuführen.

Aufarbeitung der Frauengeschichte

Bereits im März 2011 wurde ein Antrag der Grünen Gemeinderatsfraktion beschlossen, der die Aufarbeitung der Geschichte der Frauen in Linz zum Ziel hat. Mit Frauen.Leben.Linz von Gabriella Hauch ist ein gewichtiger Meilenstein gelungen.

Grüne rufen eigenen Frauenkunstpreis in Linz aus

In Erinnerung an die Linzer Architektin und Künstlerin Mag.a Gabriele Heidecker vergeben die Grünen Linz seit zwei Jahren an herausragende Künstlerinnen mit Linz-Bezug den Gabriele-Heidecker-Preis. Der Frauen-Kunstpreis der Grünen Linz ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von Eva Schobesberger gestiftet.

Verleihung des Linzer Frauenpreis

Auf Initiative von Frauenstadträtin Eva Schobesberger wird der „Frauenpreis der Stadt Linz“ seit 2012 jährlich vergeben. Diese Auszeichnung soll durch die öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung helfen, die feministischen und frauenpolitischen Anliegen des ausgezeichneten Projektes voranzubringen, sowie als Vorbild zu geschlechterdemokratischem Handeln ermutigen. Mehr Infos gibt es auf der Website der Stadt Linz.

Marianne.von.Willemer.Preis

Die Stadt Linz stiftet im Gedenken an die Autorin und Briefpartnerin Johann Wolfgang von Goethes, die aus Linz stammende Marianne von Willemer – geborene Jung – einen Preis für Frauen-Kunst. Mit Marianne von Willemer ist eine historische Persönlichkeit der Weltliteratur Patin für Frauen-Kunst des 21. Jahrhunderts. Mehr Infos gibt es auf der Website der Stadt Linz.

Gabriele Heidecker Preis

In Erinnerung an die Linzer Architektin und Künstlerin Mag.a Gabriele Heidecker vergeben die Grünen Linz 2015 bereits zum fünften Mal an herausragende Künstlerinnen mit Linz-Bezug den Gabriele-Heidecker-Preis. Der Frauen-Kunstpreis der Grünen Linz ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von Eva Schobesberger gestiftet.


Jetzt spenden!