Bezirkegruene.at
Navigation:
am 6. September

Startschuss für Digitale Agenda Linz

Helge Langer - Die Erstellung wird auf Initiative der Grünen nun in Angriff genommen. Die Bedürfnisse und eine breite Einbindung der LinzerInnen müssen im Mittelpunkt des Prozesses stehen.

 „Digitalisierung ist mit vielerlei Umbrüchen verbunden. Das bietet viele Chancen, führt aber auch zu Verunsicherung. Mit dem nun startenden Prozess werden alle laufenden und zukünftigen digitalen Aktivitäten der Stadt unter Einbindung von ExpertInnen, MitarbeiterInnen der Stadt Linz und der Unternehmungen der UGL sowie Bürgerinnen und Bürger erstmals gebündelt“, freut sich der Innovationssprecher der Grünen GR Helge Langer über den Startschuss zur Umsetzung der Grünen Initiative einer „Digitalen Agenda für Linz“ in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Innovation und Verfassung.

Die Veränderung von Arbeitswelten, neue Geschäftsmodelle, die Neuausrichtung von Produktionsweisen, die Beschleunigung und Individualisierung zahlreicher Prozesse sowie die Durchdringung vieler unserer Lebensbereiche sind Trends, die zu Brüchen in unserer Gesellschaft führen. Diese Umbrüche bieten viele Chancen, die eine innovative Stadtverwaltung wahrnehmen kann und muss. Dem zunehmenden Wunsch nach aktiver Teilhabe und Mitgestaltung soll dabei besonders Rechnung getragen werden: „Linzerinnen und Linzer sollen ihre Ideen und Anliegen zur Digitalisierung über verschiedene Kanäle, online als auch in Gesprächsforen udgl. einbringen können und werden damit wesentliche Mitwirkende an dieser „Digitalen Agenda für Linz“, sieht Langer einen wichtigen Fokus auf dem auf Teilhabe ausgerichteten Teil des Prozesses. „Damit soll vor allem sichergestellt werden, dass diese „Digitale Agenda der Stadt Linz“ einen grundlegenden Schwerpunkt bei den Bedürfnissen der BürgerInnen setzt und Linzerinnen und Linzer so von den Auswirkungen der Digitalisierung unmittelbar profitieren“, ist Langer überzeugt.

Der Wunsch nach bestem Serviceangebot, digitaler Demokratie, gesellschaftlicher Mitbestimmung und Transparenz sind somit zentrale Anliegen. Mit innovativen Angeboten kann eine Stadt viel zur Demokratisierung von Wissen und Information beitragen: „Technologische Innovationen sind mit sozial getriebenen Innovationen zu verknüpfen und dabei die Bedürfnisse der Menschen klar in den Mittelpunkt zu stellen. Diese Innovationen sollen dann letztlich in Form von konkreten Angeboten der Stadt für alle LinzerInnen greifbar gemacht werden“, muss für den Innovationssprecher der Grünen das übergeordnete Ziel der Agenda sein.

05.09.2018


Weitere Infos:


Digitale Agenda Linz


Grüne Initiative vom 6. April 2017​​

Digitale Agenda Wien


Jetzt spenden!