Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juni

Grüner Erfolg: Compliance-Regeln in Unternehmensgruppe stellen weiteren Ausbau der Transparenz sicher

Michael Svoboda - Deutlich verbessert hat sich die Stadt Linz in puncto Transparenz in den vergangenen Jahren. Weitere Verbesserungen in dieser Hinsicht sind nun in der städtischen Unternehmensgruppe (UGL) geplant. So hat der Finanzausschuss nun eine Initiative der Grünen für Compliance-Regeln in den Stadtfirmen beschlossen. Dadurch ist ein neuerlicher Ausbau der Transparenz sichergestellt.

Bei der Gründung der Linz-Holding im vergangenen Jahr hatten die Grünen einen Zusatzantrag gestellt, der den Ausbau der Transparenz mittels Verhaltens-Regeln vorsieht. Ein Schwerpunkt wird dabei auch auf die Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit gelegt. Mit der Senkung des Ressourcen- und Energieverbrauches sowie der Minimierung von Emissionen- und Abfällen wird eine lang gestellte Forderung der Grünen Linz erfüllt. Die Gewinner sind sowohl der Klimaschutz als auch die Stadtunternehmen, die dadurch Kosten sparen. ​Besonders erfreulich ist, dass in den Vereinbarungen auch die aktive Förderung von Frauen verankert ist.

Mit dem nun einstimmig gefassten Beschluss im Finanzausschuss (im Gemeinderat soll das Regelwerk im Juni verabschiedet werden) setzt die Stadt den eingeschlagenen Weg der Transparenz nun auch in der Unternehmensgruppe fort. Ein besonderer Dank gilt dabei auch den UGL-MitarbeiterInnen, die in den vergangenen Monaten an der Ausarbeitung der Compliance-Regelungen gearbeitet haben.


 


Jetzt spenden!