Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. März

Gemäldegalerie im Alten Rathaus wird komplettiert: Gemeinderat gibt grünes Licht für Dobusch-Porträt

Ursula Roschger - Die Lücke in der Gemäldegalerie des Renaissance-Saals im Alten Rathaus wird auf Betreiben der Grünen geschlossen. So hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, dass Altbürgermeister Franz Dobusch möglichst rasch mit einem Porträt verewigt wird. Mehr als fünf Jahre nach seinem Rücktritt, ist der Weg frei, dass Dobusch genau wie seine Vorgänger ein Gemälde bekommt und die Reihe komplettiert wird.

Die Porträts im Renaissance-Saal des Alten Rathauses sind Zeitdokumente, in denen sich die Geschichte der Stadt spiegelt. Zu sehen sind alle demokratisch gewählten Bürgermeister seit 1919, nur Dobusch fehlt derzeit noch. Nach der vom Gemeinderat getroffenen Entscheidung gehe ich davon aus, dass sich die Stadt rasch mit dem Altbürgermeister über einen Künstler oder eine Künstlerin verständigt, damit das Porträt angefertigt werden kann. Die zweite Auffälligkeit bei den Gemälden im Alten Rathaus ist, dass es bis dato kein Porträt einer Bürgermeisterin gibt. Das können aber nur die Linzerinnen und Linzer in den kommenden Jahren ändern​​.


Jetzt spenden!