Bezirkegruene.at
Navigation:
Swap Linz

Swap 4175

Durch ein Spekulationsgeschäft mit der BAWAG P.S.K droht der Stadt Linz nach aktuellen Prognosen ein Schaden in dreistelliger Millionenhöhe.

Im Zusammenhang mit dem fatalen Swap-Geschäft der Stadt Linz muss alles getan werden, um den drohenden Schaden von den LinzerInnen abzuwenden. Unabhängig davon, wie der Rechtsstreit zwischen der Stadt Linz und der BAWAG P.S.K ausgeht und in der festen Überzeugung, dass diesem ruinösen Geschäft die Rechtsgrundlage fehlt, bedürfen die Vorgänge rund um den Swap 4175 einer Klärung hinsichtlich der Verantwortlichkeiten.

Dafür haben wir einen Sonderkontrollausschuss eingerichtet – das sind Sondersitzungen des Kontrollausschusses mit dem Auftrag, die Geschehnisse rund um den potentiell ruinösen Swap 4175 mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu untersuchen und zu dokumentieren. Den Vorsitz im Sonderkontrollausschuss führt die Grüne Gemeinderätin Ursula Roschger.

Aktiv  werden.  Das  ist  Grün.  Banner  rechts.